WAS WIR FÜHLEN – #2 Erschöpfung

NOVOFLOT
in Koproduktion mit
Sophiensæle

WAS WIR FÜHLEN # 2
ERSCHÖPFUNG

Performance mit Opernsängern und Pianisten

Premiere am 24. September 2010 in den Sophiensælen, Berlin

Mit Musik von Händel, Haydn, Ponchielli, Puccini, Mascagni, Richard Strauss und Depeche Mode. Neue Kompositionen von Aleksandra Gryka.

Sie sollen sich in großen Gefühlen selbstlos hingeben. Und zwar nach allen Regeln der Kunst und direkt vor unseren Augen. Dabei Atem, Gesichtsmuskeln und die gesamte heikle Stimmtechnik lückenlos kontrollieren, perfekt synchronisiert im komplexen ,Kraftwerk der Gefühle‘… Erschöpfung ist ein thematischer Opernabend, der ein prekäres Element dieser Kunstgattung ins Zentrum rückt: die Sänger. In ernster Akribie und selbstloser Verausgabung versuchen sie, die wackligen Baupläne von Pathos und Affekten auf der Opernbühne bloßzulegen und anzuwenden.

Wie beschützen die Sänger sich und uns vor den obszönen großen Gefühlen des 19. Jahrhunderts? Nach welcher Affektlehre sollen sie auf der Bühne leiden, ohne sich selbst oder uns zu beleidigen? Und welche Darstellung wird dem aufsteigenden Gefühl der Gefühllosigkeit gerecht, der Erschöpfung?


Gefördert durch den